Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Der letzte Schliff

Manchmal fehlt einfach „der letzte Schliff“...

Unabhängig von einem großen oder kleinen Budget oder Raum ist es dieVorgehensweise die den Unterschied zwischen Bauherr und Planer ausmacht.

Ersterer kann das Maximum aus seinem Gestaltungswunsch herausholen, indem er sich von Letzterem Unterstützung holt.

Auch wenn die Ausführung durch den Bauherrn selber erfolgt, so wie in diesem Fall.

© Sylvia Bialucha © Sylvia Bialucha

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Boden des kleinen Gäste-WC sollte mit noch vorrätigen Rosa Beta Granitfliesen belegt werden. Der angrenzende Flur war vor einiger Zeit mit Feinstein gefliest worden.

Beiden „Sachzwänge“ flossen in Fliesenpläne und Produktsuche mit ein. Diese fand mit Mustern der bereits vorhandenen Materialien in der Tasche statt.

Das Fliesenmaß wurde im Hinblick auf die Verwendung möglichst ganzer Fliesen gewählt.

 

Wer keine Zeit zum Putzen hat, der soll auch nicht viel putzen müssen.    

© Sylvia Bialucha © Sylvia Bialucha

 

 

 

 

 

 

 

 

Die genaue Lage von Sanitärobjekten anhand eines Fliesenplanes zu bestimmen ist für Heimwerker neu.           

So musste nach „Plan A“ kurz vor dem optimalen Ergebnis ein „Plan B“ entwickelt werden.

Mit den aus dieser Mini-Baustelle gewonnen Erkenntnissen und Vorgehensweisen sanierte der Bauherr danach noch Dusch- und Wannenbad seines Hauses - ohne einen Plan "B"